IT-Sicherheit im Unternehmen leben

Ein Post-it mit Passwort klebt am Monitor. Der Papierkorb ist voll mit vertraulichen Unterlagen. Die Monitore auf den Schreibtischen sind auch in der Mittagspause aktiv. Kennen Sie nicht? Glückwunsch! Falls doch, zeigen wir Ihnen, wie Sie das Sicherheitsbewusstsein Ihrer Mitarbeiter nachhaltig stärken können.

mehr

Security-Awareness

IT-Risiko-Prophylaxe für Kliniken

Wissen Sie, wie sicher Ihre Krankenhaus-IT wirklich ist? Eine fachgerecht durchgeführte Risikoanalyse schafft systematisch Klarheit über die IT-Abhängigkeit Ihrer Prozesse und kritische Bestandteile Ihrer IT-Infrastruktur. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihr Krankenhaus effizient schützen können.

mehr

IT-Risiko-Prophylaxe für Kliniken

Bewusst ernähren. Vor Ort einkaufen.

Gretl. Dieses Softwaresystem aus Web-Backend für Anbieter regional erzeugter Lebensmittel und Smartphone-App für ihre potentiellen Kunden ermöglicht ortsbasiertes Marketing vom Feinsten: Gelungene Benutzeroberfläche, Alltagsfunktionalität und stimmiges Design kombiniert mit einem Vermarktungskonzept, das die Aufmerksamkeit der Kunden weckt, sie an das System bindet und in ihrem Alltag begleitet.

mehr 

www.gretl.org

Gretl

IT-Risiko-Analyse für Kommunen

Wissen Sie, wie sicher Ihre IT wirklich ist? Eine fachgerecht durchgeführte Risikoanalyse schafft systematisch Klarheit über die IT-Abhängigkeit Ihrer Prozesse und kritische Bestandteile Ihrer IT-Infrastruktur. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihr Krankenhaus effizient schützen können.

mehr

IT-Risiko-Analyse für Kommunen

IT, aber sicher! Wie Sie Schritt für Schritt IT-Sicherheit schaffen

Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Deshalb muss Ihre gesamte IT si-cher sein – von der Gestaltung des Serverraums über aktuelle Schutzsoftware bis hin zum Sicherheitsbewusstsein Ihrer Mitarbeiter.

Sie machen bisher nur, „was jeder macht“, und wollen wissen, wie Sie die IT-Sicherheit in Ihrem Unternehmen verbessern können?

Im Basisseminar „Mehr als Firewall und Anti-Virus-Software: IT-Sicherheit für kleine und mittlere Unternehmen“ am 10.06.15 lernen Sie, klassische Schwachstel-len in der IT-Sicherheit Ihres beruflichen Umfelds zu identifizieren und passende Lösun-gen umzusetzen. Anhand der Unternehmensprozesse werden klassische Schwachstellen in der IT-Sicherheit präsentiert und unmittelbar umsetzbare Lösungsansätze aufgezeigt, etwa bei Rechteverwaltung, Datensicherung und Dokumentation. Vermittelt wird, wie Sicherheits- und Notfallkonzepte entwickelt werden und Checklisten Routinekontrollen vereinfachen können.

Sie wollen dieses Thema in Ihrem Unternehmen systematisch angehen, wissen aber nicht so recht, wie und wo Sie anfangen sollen?

Der Vertiefungsworkshop „Chefsache IT-Sicherheit: Abhängigkeit der Unterneh-mensprozesse von der IT feststellen, Schwachstellen analysieren, Sicherheitslüc-ken schließen“ am 07. und 08.07.15 legt den Focus auf die systematische Analyse der IT-Infrastruktur. Sie lernen, Sicherheitsrisiken zu identifizieren und Schadensauswir-kung sowie davon abzuleitenden Schutzbedarf korrekt einzuschätzen, um eine Sicher-heitskonzeption für Ihr Unternehmen zu entwickeln.

http://www.ihk-wissen.de/index.php…

http://www.ihk-wissen.de/index.php…


Gesundheitsanbieter fürchten Schäden durch IT-Sicherheitsvorfälle

Unternehmen aus dem Gesundheitswesen mussten in der Vergangenheit IT-Sicherheitsvorfälle mit Schäden in Millionenhöhe hinnehmen: Datenverlust – vor allem infolge menschlichen Versagens – gilt als größtes Risiko. Trotzdem verfügen nur zwei Drittel der Unternehmen über ein Konzept zur Informationssicherheit, das jedoch meist nicht in ein übergeordnetes Sicherheitskonzept eingebunden ist (Quelle: Deloitte (2009): The time is now. 2009 Life Sciences & Health Care Security Study. A global perspective on cyber security, privacy and data protection in the life sciences and health care industry).

Mehr

Smartphone-Nutzer wollen lokale Informationen

Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien bescheinigt ortsbasierten Diensten großes Wachstumspotenzial: Schon heute nutzt mehr als ein Viertel der Deutschen mindestens einmal am Tag standortbezogene Dienste, vor allem zur Navigation und um Angebote von Geschäften und Dienstleistern zu erhalten. 40 Prozent der Smartphone-Nutzer finden Angebote von Geschäften in ihrer Nähe äußerst positiv. Experten gehen davon aus, dass zukünftig nahezu alle Apps standortbezogene Funktionen Funktionen haben werden (Quelle: BLM (2013): Location-based Services 2013 in Deutschland).

Mehr

Kommunikation als Erfolgsfaktor im IT-Projektmanagement

Es reicht nicht, Projektziele präzise zu formulieren und die Position des Projektleiters im Unternehmen klar zu definieren! Mit guter Kommunikation können Unternehmen den Erfolg ihres IT-Projektmanagements spürbar steigern: Mit gekonnter Information wird das Management ins Boot geholt, regelmäßiges Reporting schafft Vertrauen, frühzeitige Einbindung motiviert interne und externe Stakeholder und ein strategisch fundiertes Kommunikationskonzept beugt Konflikten vor und schont die Nerven von Projektleiter und Projektteam (Quelle: GPM (2008): Projektmanagement Studie 2008).

Mehr

Größter Handlungsbedarf besteht bei der Sensibilisierung von Mitarbeitern

Gut jede zweite Führungskraft in deutschen Unternehmen sieht in den eigenen Mitarbeitern eine große oder sogar sehr große Gefahrenquelle für die IT-Sicherheit, wenn etwa leichtfertig mit Daten umgegangen oder Sicherheitsstandards nicht beachtet werden. Gut ein Drittel befürchtet sogar Datenmissbrauch. Entsprechend wünscht sich ein Drittel zusätzliche Maßnahmen zur Schulung, Information und Sensibilisierung (Quelle: Deutsche Telekom/T-Systems (2013): Cyber Security Report 2013. Ergebnisse einer repräsentativen Befragung von Abgeordneten sowie Führungskräften in mittleren und großen Unternehmen).

Mehr


Was wir tun

Opitz Dechant versteht sich als IT-Dienstleister mit disziplinübergreifender Denkweise aus IT- und Kommunikationskompetenz. Das macht uns zum passenden Partner, wenn Sie zusätzlich zur IT-Expertise mit Präzision und Weitblick jemanden suchen, der die Sprache Ihrer Zielgruppe spricht, Ihre Kunden überzeugt und Ihre Mitarbeiter ins Boot holt.

 

 


Entsprechend konzentrieren wir uns auf Bereiche der IT, die auf beide Kompetenzbereiche gleichermaßen angewiesen sind: IT-Projektmanagement, IT-Sicherheit und E-Commerce.

IT-Projektmanagement ist für uns nicht nur die Einhaltung zertifizierter Standards und der routinierte Einsatz technischer Tools: Wir behalten die Zügel in der Hand, indem wir Themen offensiv besetzen, die Sicht der Nutzer, Anwender und Betroffenen im Auge behalten und zwischen IT-Projektteam und Stakeholdern übersetzen.

IT-Sicherheit begreifen wir als strategisches Managementthema, das nicht auf physische und technische Lösungen reduziert werden darf, sondern in den Köpfen der IT-Nutzer beginnt und deshalb ganzheitlich angegangen werden muss. Wir begleiten Ihr Unternehmen nicht nur bei der Risikoanalyse über die Konzeption und Umsetzung bis zur Zertifizierung einer maßgeschneiderten IT-Sicherheitsstrategie, sondern sensibilisieren Ihre Mitarbeiter nachhaltig, um ihr Nutzerverhalten zu optimieren.

Unsere Erfahrung im E-Commerce reicht vom klassischen Portal- und Shopmanagement bis zum Mobile Marketing, für das wir individuell auf Sie und die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppen zugeschnittene Apps für Smartphones und Tablets entwickeln.

 


Die Kommunikationsmöglichkeiten, die die technische Entwicklung uns eröffnet, faszinieren uns so sehr wie Sie! Dennoch wissen wir um das Potential, das sich am besten durch die persönliche Zusammenarbeit vor Ort entfalten kann, und arbeiten deshalb am liebsten inhouse mit Ihnen und Ihren Mitarbeitern.

 


Opitz Dechant mit Sitz in Regenstauf ist in ein Netzwerk aus nationalen und internationalen Experten für IT, Kommunikation und Design eingebunden.


nach oben

Für wen wir arbeiten

Beispielsweise für M-net, TÜV Rheinland und die Kreisklinik Wörth a.d. Donau
- und gerne auch für Sie!

 

Wenn Sie...

... mit perfekten IT-Lösungen allein noch nicht zufrieden sind, sondern sie als Mittel sehen, Ihre Ziele zu erreichen.


... IT und Kommunikation miteinander verzahnen, statt aneinander vorbei arbeiten lassen wollen.


... wie wir davon überzeugt sind, dass das Potential von IT entscheidend von den Menschen abhängt, die IT anwenden.


nach oben

Wer wir sind

Opitz Dechant GmbH

Stephanie Opitz, Geschäftsführerin

Strategin mit Forschergeist, Kommunikationstalent mit Faible für Technik, Managerin mit Menschenkenntnis. Stephanie weiß, dass Kommunikation dann funktioniert, wenn sie sich am Empfänger orientiert. Und dass erfolgreiche Kommunikation an ihrer Wirkung zu erkennen ist. Einfach gackern dürfen nur ihre Hühner. Als wissensdurstige Kommunikationswissenschaftlerin hantiert sie routiniert mit Zahlen, Daten, Fakten, und zwar zielgenau, zielgruppengerecht und wirkungsvoll. Denn: Reden ist Silber, Handeln ist Gold.

Thomas Dechant, Geschäftsführer

Erfahrener IT-Manager, bekennendes Land-Ei, TÜV-zertifizierter Tüftler. Thomas weiß, was es an Technik im Hintergrund braucht, damit vorne alles rund läuft. Und er bringt es seit mehr als 20 Jahren auch zum Laufen: ohne Schnickschnack und Firlefanz, dafür bodenständig, sicherheitsorientiert und Nerven schonend. Ausgehend von beruflichen Stationen in der Krankenhaus-IT und einem Abstecher als Abgeordneter in den Bayerischen Landtag führen ihn Tatkraft und Innovationsfreude immer dorthin, wo IT den Lebensnerv bildet. Denn: Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun.